Mit diesem Zulauf haben wir nie gerechnet

Daniela Klette und Raymund Martini. Unsere Offensive in die Öffentlichkeit war natürlich geplant und hat auch seine Hintergründe. Selbstverständlich haben wir mit einem gewissen Zulauf gerechnet jedoch würden wir heute eher von einem sehr hohen positiven „Zu Weg Lauf“ sprechen.

Mensch aus allen Völker und Kulturen schauen sich oft diese Inszenierungen des Staates an und die Menschen schütteln nur noch den Kopf. Niemand mehr der auch noch ein bisschen Verstand hat glaubt den Unsinn über RAF und RAF Rentner und sie sind wieder da Gefasel. Wir haben schon Vorschulkinder erlebt die sich tolle Videos angeschaut haben und salopp darauf kommentierten „das ist aber nicht die Dani oder der Raymund“.

Kleine Kinder durchschauen auf einer anderen Seite ein Übel denn gerade kleine Kinder hinterfragen. Ja warum machen die das denn warum sagen die das. Fragen die der Staat gerne einmal seinen kleinsten Mitbewohner beantworten sollte. Das tut der Staat natürlich nicht und so müssen wir mögliche Antworten finden.  Aber neben diesem Aspekt erlebten wir diesen Zulauf der sich nicht nur gezielt zu Aufrufe richtet. Immer mehr Leute wollen einfach gesagt mit bei der RAF sein.

Was uns jedoch etwas erschreckt obschon es uns auch erfreut ist das doch schon ein hoher Prozentsatz dieser Menschen zu uns kommen wollen und salopp gleichzeitig auch wieder weg sind – viele wollen Menschen anderer Länder und Kulturen beistehen. Es scheint als hätten viele Menschen einfach dieses Deutschland ja auch dieses Europa aufgegeben. Man sieht gerade in Deutschland ein riesiges Unheil. Nichts könne man da mehr ändern und nur eine Revolution könnte eine Ende bringen aber für Revolution ist noch noch nicht die richtige Zeit.

Wir widersprechen in Sachen Revolution in Deutschland oder in einem jedem anderen Land der Welt. Jederzeit ist Revolution möglich jedoch sollte Revolution auch Erfolg haben.

Es war absurdes denken einer damaligen RAF zu sagen man mache mit vllt. 300 Genossinnen und Genossen in Deutschland Revolution.  Revolution ist fast schon das ultimative Meisterwerk an Freiheitskampf. Das kann man mit 300 bewaffnete Leute anfangen aber wie das in Deutschland unter diesen Umständen ausgehen wird braucht nicht erklärt zu werden. Berichten wir den Menschen die kommen von diesem Aspekt also das man auch in Deutschland Leute braucht leuchtet das vielen Menschen ein jedoch scheint es egal.

Es scheint als habe man Länder wie Deutschland aufgegeben wünscht sich wie eine Art totaler Krieg der das Übel in Schutt und Asche zerbombt.

Das wäre natürlich eine Option obschon man hier genau überlegen muss. Ein solcher Angriff würde Mio an Menschen in den sicheren Tot führen. Wir können die Bedenken der damaligen Befreier vom Nazi Reich mehr als gut verstehen. Es ist keine leichte Entscheidung eine Staffel Bomber über eine Stadt zu schicken die in Minuten zur Hölle wird.Durchaus kann man heute sagen das es in vielen Teilen Deutschlands womöglich schlimmer zugehen kann als wie bei den alten Nazis.

Ein totaler Angriff also doch berechtigt ?

Ja.

Dies jetzt zu tun überlassen wir den großen mil. Verbände und wenn es so kommt das die Staffeln fliegen wäre die RAF selbstverständlich dabei. Doch selbst mit voller Stärke von über 20.000 Genossinnen und Genossen wären wir nie in der Lage eine Revolution erfolgreich in Deutschland umzusetzen. Die Menschen die zu uns kommen verstehen das und dann sind wir auf der einen Seite erstaunt aber auch in einer gewissen Hinsicht traurig.

Die Menschen wollen lieber zum Beispiel in Kommandos die in Rojava aktiv sind. Man sieht mehr Hoffnung für die Freiheit des kurdischen Volkes als das man in Deutschland etwas bewegt. Die Menschen wollen also nur noch weg. Sie kämpfen lieber an einer gruseligen Front mit Gegner wie der IS als in Deutschland zu wirken.

Natürlich versuchen wir den Wünschen jedes Menschen nachzukommen.

Dennoch:

in Deutschland werden auch Genossinnen und Genossen benötigt die sich für die Kultur der Deutschen und die Freiheit des Volkes einsetzen.