Das andere Gesicht der Paketdienste

IPA. Angeblich seien es Nachwuchssorgen die im Dezember bei Paketdienste zu Lieferengpässe sorgen soll. Das ist so auf der einen Seite richtig ausgedrückt. Aber offenbar scheinen einige Paketdienste hier nur die halbe Wahrheit zu sagen. Bei vielen Paketdienste scheint es Arbeitsbedingungen zu geben die wahrlich ein ad absurdum sein könnten. Schlechte Bezahlung haarsträubende Arbeitsverträge uvm. sind womöglich das ganze wahre Bild warum es im Dezember bei Paketdienste zu Liefer- Engpässe kommen kann.

Spediteure warnen vor Paket-Lieferengpass im Weihnachtsgeschäft

Berlin (dpa). Angesichts von Nachwuchssorgen warnen die deutschen Spediteure vor Problemen bei der Paketzustellung in der Vorweihnachtszeit. Die Logistikbranche stoße im Weihnachtsgeschäft an ihre Grenzen. Engpässe können dazu führen, dass Waren nicht mehr rechtzeitig vor Weihnachten ausgeliefert werden, sagte Frank Huster, Geschäftsführer des Deutschen Speditions- und Logistikerverbandes, der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Nach Berechnungen des Verbandes fehlen in Deutschland derzeit etwa 45 000 Fahrer.