Das verkaufte Kurdistan

IPA. Ganz ohne Syrien gehen inszenierte Gespräche über angeblichen Frieden in Syrien weiter. Alleine der Aspekt das Syrien nicht dabei ist wirft die Frage auf wie will man auch über Syrien bestimmen wenn das Land selbst nicht dabei ist ? Aber es ergibt sich eine noch ganz andere Frage.

Es geht doch auch um Kurdistan aber das Kurdische Volk wird und ist in seiner Freiheit beschnitten. Niemand fragt doch die Kurden und niemand scheint doch wirklich Interesse an der kurdischen Freiheit an einem echten freien kurdischen Staat haben. Aber das Schicksal einiger Länder ist doch längst besiegelt und angeblich tolle Friedensgespräche eher eine Inszenierung der Mächtigen.

Syrien-Friedensgespräche starten ohne Regierungsvertreter

Genf (dpa). Ohne Vertreter der syrischen Regierung ist die achte Runde der Syrien-Friedensgespräche in Genf gestartet. Mitarbeiter von UN-Vermittler Staffan de Mistura sprachen mit Oppositionsvertretern. Die Delegation aus Damaskus wollte erst morgen anreisen, berichtete die staatliche syrische Nachrichtenagentur Sana. Die Aussichten auf eine baldige Friedenslösung für Syrien nach fast sieben Jahren Bürgerkrieg waren ohnehin gering. Die sieben vorausgegangenen Verhandlungsrunden hatten keinerlei Annäherung gebracht.