Judenfeindliches Deutschland heute

Es gehört zur Strategie der reformierten RAF Aspekte in dem Raum zu bringen und stupide Kritiker so richtig übel auflaufen zu lassen. Geht es nach einigen Leuten kann man der RAF ja nichts glauben. Andere sagen ach alles nur ein Fake. Man darf jedoch der RAF Glaube schenken und für ein Fake käme nie das BKA / LKA / BfV in Bewegung und entsendet zum Beispiel wie nachweisbar noch zum 16.1.2018 ein SEK.

Lassen wir die Kritiker Medien und meist selbst ernannte Experten so auflaufen sind fast alle schnell verschwunden.

Wenn wir nun sagen im heutigen Deutschland gibt es Antisemitismus wird bestimmt wer sagen ach die RAF spinnt. Dabei hat Raymund als bekennender Jude schon so einiges selbst erlebt. Aber wir haben die Information über den Judenhass aus einer ganz anderen Quelle (Bundestag)  – schaut selbst:

Bericht: Im Schnitt vier antisemitische Straftaten am Tag

Berlin (dpa). Die Polizei hat im vergangenen Jahr nach einem Zeitungsbericht 1453 gegen Juden oder jüdische Einrichtungen gerichtete Straftaten gezählt – im Schnitt also vier am Tag. Das seien ähnlich viele wie 2016 und mehr als 2015, schreibt der „Tagesspiegel“ unter Berufung auf eine Antwort der Bundesregierung auf Fragen von Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau. In den meisten Fällen seien die Täter rechtsextrem gewesen. Unter den antisemitischen Delikten seien 32 Gewalttaten, 160 Sachbeschädigungen und 898 Fälle von Volksverhetzung gewesen.