Kriegsverbrechen in Kurdistan

Das RAF Kmdo Stereke sor welches sich aktiv an der Abwehr von Angriffe auf das kurdische Volk beteiligt lässt aus aktuellen Anlässe folgedes mitteilen:

Es wurde beobachtet wie türkische Soldaten und deren Verbündete Leichen ausgegraben haben und menschenverachtende Dinge mit den Leichen taten. Nach geltenden Kriegsrechte ist dieses Vorgehen ein schweres Kriegsverbrechen so das wir das recht und die Pflicht haben angetroffene mutmaßliche Verbrecher*innen in aller härte anzugehen. In ersten Erfahrungen zeigte sich das so angetroffene Betroffene sich bislang in Gefechtssituationen begaben wobei alle Gegner gefallen sind. Wir versuchen geschändete Leichen wieder menschenwürdig beizusetzen.

Auf eigener Seite gab es keine Verluste bzw. Verwundete.

Wir danken den genoss*innen der 7th für Unterstützung. Besonderen Dank möchten wir den Genoss*innen in Europa sagen die durch Demos und Öffentlichkeitsarbeit auf die Kriegsverbrechen am kurdischen Volk hinweisen.